Mo, 23. Juli 2018

Angriff auf Gipfel

09.08.2007 19:25

Viel Glück, Gerlinde! Sturm auf K 2 ist ein Wettlauf

Ein Abschiedskuss für Ehemann Ralf Dujmovits - gestern kurz vor Mitternacht brach unsere Spitzenalpinistin Gerlinde Kaltenbrunner zum zweiten Gipfelsturm auf den 8611 Meter hohen K 2 auf. Ein Wettlauf mit der Zeit, denn schon morgen, Samstag, will (muss) sie am Gipfel des zweithöchsten Bergs der Erde stehen.

„Wir haben uns spontan zum Aufbruch entschlossen. Ich hoffe, dass wir am Samstag am Gipfel des K 2 stehen werden. Dem laut Wettervorhersage unseres Meteorologen Charly Gabl einzigen Tag, an dem die starken Windgeschwindigkeiten wenigstens ein bisschen fallen sollen“, vermeldete Gerlinde Kaltenbrunner (36) aus Spital am Pyhrn aus dem tief verschneiten Basislager und stapfte entschlossen mit Daniel Bartsch und David Göttler in die Nacht hinaus.

Aufbruch zu einer Gewalttour, nachdem sie zuvor mit ihrem zurückgebliebenen Ehemann Ralf Dujmovits das Für und Wider sorgfältig abgewogen hatte. Der gefährliche Aufstieg über 3600 Höhenmeter muss in Rekordtempo geschafft werden. Doch Gerlinde ist voller Zuversicht, dass sie ihren elften Achttausender bezwingen kann.

 

 

 

Foto: Amica

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.