Fr, 22. Juni 2018

"Wiederbelebt"

09.08.2007 08:48

8 Mio. Jahre alte Bakterien zum Leben erweckt

Forscher haben acht Millionen Jahre alte Bakterien wieder zum Leben erweckt. Die Urbakterien stammen aus fünf Gletschereis-Proben, die die Wissenschaftler am Südpol genommen haben. Die US-Forscher haben das Antarktis-Eis, das aus drei bis fünf Meter Tiefe stammt, auf verschiedene Mikroorganismen untersucht.

In den Eisproben, die zwischen 100.000 und acht Millionen Jahre alt sind, fanden Kay Bidle und seine Kollegen von der Rutgers Universität in New Jersey (USA) DNA und Bakterien, die sie in Nährlösung wieder zum Leben erwecken konnten.     

"Wir probierten, ob sie in Nährlösung wachsen, und das junge Zeug wuchs wirklich schnell", sagt Bidle. Die 100.000 Jahre alten Bakterien teilten sich im Schnitt schon nach sieben Tagen, so die Wissenschaftler. Die acht Millionen Jahre alten Uralt-Bakterien gingen die Sache freilich gemächlicher an – sie brauchten rund 70 Tage, um sich gerade einmal zu teilen.

Bei der Untersuchung der DNA der Bakterien stellten die Forscher fest, dass die kosmische Strahlung – die an den Polen der Erde am stärksten ist - den Genen ziemlich zugesetzt und sie großteils zerstört hat. Im Schnitt alle 1,1 Millionen Jahre verkürzten sich die Erbmoleküle der Bakterien um die Hälfte, errechneten Bidle und seine Forscher-Kollegen. Kein Wunder also, dass nach acht Millionen nicht mehr viel von den Genen übrig geblieben ist.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.