07.08.2007 09:07 |

Zerquetscht

Steirer im Wald von Baum erdrückt

Er hat bloß Brennholz für zu Hause besorgen wollen – und ist nicht wieder aus dem Wald zurückgekehrt. Ein 73-jähriger Steirer wurde bei Holzarbeiten von einem Baumstamm zu Tode gequetscht.

Der Pensionist aus St. Gallen ging Montag Früh alleine in den Wald, um für Brennholz zu sorgen. Er bearbeitete gerade auf steilem Gelände eine am Boden liegende Buche, als der Baum ins Rutschen geriet – und den Mann mitriss.

Mann und Baum rollten über den Hang, bis sie von einem weiteren am Boden liegenden Baum gestoppt wurden. Der Steirer prallte gegen den Stamm und blieb vermutlich unverletzt liegen. Doch der rollende Baum schoss ebenfalls auf dieselbe Stelle zu, stieß wuchtig gegen den Mann und zerquetschte ihn zwischen den Stämmen.

Stunden später gefunden
Am frühen Nachmittag wurde der Tote von einem 48-jährigen Mann aus St. Gallen gefunden, der sofort die Einsatzkräfte verständigte. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Pensionisten feststellen.

Bild: Reinhard Holl

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol