Fr, 17. August 2018

"Nichts bewegt"

06.08.2007 12:58

Schlechtes Zeugnis für die Regierung

Die österreichische Bundesregierung hat in den ersten sieben Monaten wenig weitergebracht, glaubt die Mehrheit der Österreicher. Und ausgerechnet bei Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) glauben mit 58 Prozent die meisten, dass er bisher wenig erreicht hat, während nur 24 Prozent den Kanzler positiv bewerten.

Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Salzburger Instituts für Grundlagenforschung (IGF) hervor: "Von einem Kanzlerbonus kann keine Rede sein, wenn sogar jeder zweite SPÖ-Wähler der letzten Nationalratswahl davon ausgeht, dass sich nichts bewegt hat, nichts weitergeht", meinte IGF-Geschäftsführerin Ernestine Depner-Berger.

Beste Noten für Plassnik
Die besten Noten erhielt mit Abstand Außenministerin Ursula Plassnik (ÖVP): Die Hälfte der Österreicher attestieren der Außenministerin, dass in ihrem Ressort entscheidende Schritte nach vorne gesetzt wurden. Andrea Kdolsky (ÖVP) und Erwin Buchinger (SPÖ) liegen im Ranking fast gleichauf an zweiter bzw. dritter Stelle - polarisieren jedoch. Die Arbeit der Gesundheitsministerin wurde von 41 Prozent positiv bewertet, von 37 Prozent hingegen negativ. Der Sozialminister bekam von 38 Prozent eine positive und von 37 Prozent eine negative Bewertung. Beide Minister werden sowohl von den deklarierten ÖVP- als auch SPÖ-Wählern gleichermaßen beurteilt.

Bildungsminister mit schlechtester Beurteilung
Als Vierter schafft nur mehr Josef Pröll (ÖVP) ein positives Saldo (37:31), bei allen anderen Ministern meinte die Mehrheit der Österreicher, dass sie wenig bewegen. Das Schlusslicht bildet Wissenschaftsminister Johannes Hahn (ÖVP), dessen Schaffen nur von 14 Prozent positiv bewertet wird, während 40 Prozent kaum Bewegung orten.

Auf die Frage, welche Regierungspartei seit der Wahl die bessere Arbeit geleistet hat, schneidet die ÖVP mit 14 Prozent etwas besser ab als die SPÖ (neun Prozent). 36 Prozent meinen aber "keine von beiden", während 28 Prozent glauben, dass beide eine gleich gute Arbeit leisten. Das IGF stellte auch die Sonntagsfrage, bei der die ÖVP mit 36 Prozent vor der SPÖ (33 Prozent) läge, gefolgt von den Grünen (14 Prozent) und der FPÖ (13 Prozent), wobei aber Depner-Berger selbst einräumte, dass diese aufgrund der großen Zahl an Unentschlossenen wenig aussagekräftig sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Supercup-Triumph
Seitenhieb! Griezmann macht sich über Ramos lustig
Fußball International
Kultiger Werbespot
Chuck Norris verleiht Toyota-Pick-up Superkräfte
Video Show Auto
Kein Einsatz
Alaba verletzt: ÖFB-Kicker fehlt Bayern im Pokal
Fußball International
Claudio Marchisio
Nach 25 Jahren geht der Turiner Publikumsliebling!
Fußball International
Model im Glück
Ein Baby mit Tom? Das sagt Heidi Klum!
Stars & Society
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International
Heck von Mine versenkt
US-Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.