So, 24. Juni 2018

Morbide Sammlung

03.08.2007 13:36

Marilyn Manson kauft Mädchenskelett

Zwar ist die Menschheit von „Schockrocker“ Marilyn Manson schon so Einiges gewöhnt, doch dies dürfte wohl so manchem einen Schauer über den Rücken jagen: Der 38-jährige Ex-Mann von Burlesque-Künstlerin Dita von Teese soll dich das Skelett einer vierjährigen Chinesin und Nazi-Devotionalien gekauft haben.

Madonna Wayne Gacy, der mit bürgerlichem Namen Stephen Gregory Bier Jr. heißt und seit der Gründung der Band 1993 der Keyboarder von Marilyn Manson war, hat nach US-Medienberichten vor einem Gericht in Los Angeles Klage gegen seinen früheren Arbeitgeber eingereicht. Aber nicht (nur), weil sich dieser das Mädchenskelett und Nazi-Devotionalien zugelegt, sondern weil Manson dafür das Geld der Band verwendet habe.

Manson, zwei Manager und ein Anwalt hätten bis zu 20 Millionen Dollar von den Bandeinnahmen abgezweigt, so Gacy. Und sein Ex-Chef habe sich um das Geld nicht nur seine Villa gekauft, seine Drogen und seinen nächsten Film "Phantasmagoria: The Visions of Lewis Carroll" finanziert oder die Hochzeit mit Dita von Teese bezahlt, sondern sich auch sehr fragwürdige Dinge zugelegt – darunter Nazi-Utensilien, afrikanische Masken, die aus Menschenhaut gefertigt wurden, und das vollständige Skelett einer vierjährigen Chinesin.

Gegenüber MTV habe Manson die Vorwürfe allerdings bestritten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.