31.07.2007 12:18 |

Explosiver Müll

Granate im Altmetall entsorgt

Eine Mitarbeiterin einer Recyclingfirma im obersteirischen Judenburg hat am Montag eine funktionsfähige (!) Übungswerfergranate im Altmetall entdeckt. Das explosive Objekt wurde von Beamten des Entschärfungsdienstes fachgerecht zur Detonation gebracht.

Um die Mittagszeit entdeckte die Frau unter dem angelieferten Altmetall einen "verdächtigen Gegenstand". Sie verständigte die Polizei. Die herbeigerufenen Beamten stellten fest, dass es sich um ein militärisches Relikt handelte und informierten den Entschärfungsdienst.

Das Objekt mit dem Maßen 23 Zentimeter Länge, sechs Zentimeter Durchmesser entpuppte sich als Übungswerfergranate, die um 1955 hergestellt worden sein dürfte, so die Polizei. Der funktionsfähige Treibsatz wurde fachgerecht von den Entschärfungsexperten zur Detonation gebracht.

Wie die Untersuchungen ergaben, wurde die Munition in einem Container mit Altmetall, der öffentlich zugänglich war, von einer Judenburger Firma angeliefert. Ermittlungen gegen den unbekannten Entsorger wurden eingeleitet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol