25.07.2007 08:29 |

Test mit Attrappe

"Daily Mirror"-Mitarbeiter wegen "Bombe" verhaftet

In London sind zwei Journalisten des „Daily Mirror“ festgenommen worden, als sie eine Bombenattrappe in einen Service-Bereich des U-Bahn-Systems schmuggeln wollten. Die beiden „verdeckten Reporter“ wurden in der Station Stonebridge Park im Nordwesten Londons von U-Bahn-Mitarbeitern gestellt, die umgehend die Polizei einschalteten.

Ein Sprecher des „Daily Mirror“ bestätigte den Vorfall und sagte, die Redaktion halte dies für eine „gerechtfertigte Übung“. „Wir sind erfreut zu sehen, dass die Maßnahmen verbessert wurden“, fügte der Sprecher der Zeitung hinzu.

Die Anspielung geht auf frühere Tests zurück, bei denen man Bomben-Attrappen in Zügen hinterlegt hatte, die erst zu spät entdeckt wurden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).