18.07.2007 18:04 |

Tiere geschlachtet

Zootiere getötet und ihr Fleisch verkauft

Skandal im deutschen Erfurt: Tiere aus dem Zoo der Stadt sind seit Jahren in zahlreichen Kochtöpfen gelandet. Wie eine Untersuchung ergeben hat, haben Mitarbeiter des Tiergartens Tiere mit einem Bolzenschussgerät getötet, ohne Genehmigung geschlachtet und ihr Fleisch verkauft.

Bei den geschlachteten Tieren handelt es sich ausschließlich um Haustiere und einheimische Wildtiere wie zum Beispiel Ziegen, Schweine und Hirsche, sagte die Sprecherin der Erfurter Stadtverwaltung.

Zurückhaltend reagierte eine Zoo-Mitarbeiterin, die namentlich nicht genannt werden will. Nach kurzem Zögern sagte sie jedoch: "Es wird höchste Zeit, dass hier was getan wird. Die Tiere werden ja immer weniger."

"Tiere werden immer weniger"
Diesen Eindruck konnte eine weitere Angestellte zumindest für die Hirsche und Rehe bestätigen. Sie hat die Tiere in den vergangenen Monaten regelmäßig gezählt. "Im August waren es noch 14 Tiere, im November elf und im Januar höchstens acht." Zurzeit seien sechs Rehe und drei Jungtiere auf der Anlage, sagte sie.

Der Oberbürgermeister der thüringischen Landeshauptstadt, Andreas Bausewein, hat gegen die Tatverdächtigen Strafanzeige erstattet und versprach, den Fall restlos aufzuklären.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol