09.07.2007 10:23 |

Paragleiter-Absturz

41-jähriger Paragleiter verblutet nach Unfall

Ein 41-jähriger Paragleiter aus Oberösterreich ist am Sonntag nach einem Unfall in der Obersteiermark verblutet. Der Mann war am Loserboden in rund 1.700 Metern Höhe gestartet. Aufgrund wechselnder Windbedingungen ist das Fluggerät kurz darauf ins Trudeln geraten und abgestürzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr in Gemeindegebiet von Altaussee im Bezirk Liezen. Der 41-Jährige aus dem Bezirk Gmunden stürzte zu Boden und blieb mit Serienrippenbrüchen und Brüchen der Gliedmaßen liegen.

Der Mann starb nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte an inneren Verblutungen. Die Leiche wurde mit dem Hubschrauber des Innenministeriums ins Tal geflogen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol