08.07.2007 12:26 |

Kind vergessen

Stau auf der A10: Eltern lassen Tochter zurück

Im Stau vor dem Tauerntunnel in Salzburg haben Eltern am Samstag ihre vierjährige Tochter auf dem Pannenstreifen der A10 vergessen und sind zwei Kilometer weitergerollt, ehe sie merkten, dass die Kleine fehlte. Danke eines Stauberaters kam es dennoch zu einem Happy End.

Das Kind wurde von ÖAMTC-Stauberater Walter Spöckelberger entdeckt, der in der Stauzone vor dem Nordportal des Tauerntunnels eine Kontrollfahrt machte. Das kleine Mädchen irrte neben der Fahrbahn umher, Spöckelberger konnte es aber nach kurzer Suche wohlbehalten den besorgten Eltern zurückbringen. Die Familie setzte nach diesem Schock die Fahrt in den Urlaub fort.

Stau weniger schlimm als befürchtet
Vor dem Tauerntunnel erreichte die Fahrzeuge-Kolonne zu Mittag eine Länge von rund acht Kilometern, womit der Stau an diesem Reisewochenende dort weniger schlimm war als befürchtet. Vor den Baustellen in Oberkärnten bei Eisentratten und Gmünd gab es laut ÖAMTC insgesamt weitere 16 Kilometer Stau.

Nach einem Unfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, wurde am Vormittag der Gleinalmtunnel auf der Pyhrn Autobahn in der Steiermark für drei Stunden gesperrt. Eine weitere Kollision ereignete sich nach Angaben des ÖAMTC auf der Süd Autobahn vor dem Mitterbergtunnel auf der steirischen Seite der Pack. Hier musste die Überholspur gesperrt werden, was erhebliche Verkehrsbehinderungen zur Folge hatte.

Wo es sich staut oder sonstige Verkehrsbehinderungen das Reisetempo drosseln, kannst du in der Infobox nachlesen!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol