27.06.2007 17:59 |

Bayern wartet

Podolski freut sich auf Klose: "Super-Sache"

Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski freut sich über den Wechsel von Miroslav Klose vom SV Werder Bremen zum FC Bayern München. "Dass Miro kommt, halte ich für eine Super-Sache. Wir kennen uns beide gut von der Nationalmannschaft, wissen, wie der andere tickt - auf dem Platz und außerhalb", sagte der 22 Jahre alte Stürmer in "Die Welt".

Nach den Verpflichtungen von Klose und Weltmeister-Stürmer Luca Toni wird es für den derzeit verletzten Podolski beim Kampf um einen Stammplatz bei den Bayern aber schwieriger, doch davor hat der ehemalige Kölner keine Angst. "Allen, die glauben, ich werde jetzt in München untergehen, kann ich nur sagen, dass sie damit falsch liegen. Ich bin nicht zum FC Bayern gekommen, um nach einem Jahr wieder wegzulaufen."

Nach der Verpflichtung von WM-Torschützenkönig Klose ist bei den Bayern München hingegen kein Platz mehr für Roy Makaay vorgesehen. "Ich gehe davon aus, dass Roy Bayern verlassen wird. Es gibt zahlreiche Angebote", sagte Bayerns-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Als einst teuerster Einkauf der Vereinsgeschichte war der Niederländer 2003 für 19,75 Millionen Euro von Deportivo La Coruna zu den Münchnern gewechselt. Seinerzeit musste Giovane Elber für den damals neuen Boss im Angriff weichen - nun trifft es Makaay selbst. "Wir haben damals viel Geld für ihn bezahlt, also wird man uns jetzt ebenfalls was zahlen müssen", sagte Rummenigge über Europas Torjäger des Jahres 2003, der in 129 Bundesliga-Spielen beeindruckende 78 Tore für den FCB erzielte.

Makaay selbst erfuhr im Urlaub in den Niederlanden von der Klose- Verpflichtung und wird - wenngleich sich auch der VfL Wolfsburg in Position brachte - wohl in seiner Heimat anheuern. Favoriten auf eine Verpflichtung sind Feyenoord Rotterdam und AZ Alkmaar. "Man weiß nie, was passiert, im Fußball ist alles möglich", ließ Makaay via Internet über seine Zukunft verlauten.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten