07.08.2007 14:21 |

Dirty Lap-Dancing

Pamela Anderson will Strip-Clubs eröffnen

Busen-Wunder Pamela Anderson hat einen eigenartigen Weg gefunden, ihr finnisches Erbe – ein Urgroßvater stammt aus dem nordischen Land – zu ehren: Sie will eine ganze Kette von Strip-Clubs eröffnen. Und sie „Lapland“ nennen...

Auf ihrer Homepage schrieb die 40-Jährige, die zu der Zeit gerade mit ihrem Vater durch Finnland reiste: „Unser Erbe ist hier. Wir sind beide aufgeregt. Wir werden oft in die Sauna gehen. Meine Leber retten. Und mir ist ein großartiger Weg eingefallen, mein finnisches Erbe auch zu Hause zu würdigen: Ich denke daran, eine Kette von Strip-Clubs zu eröffnen und sie Lapland zu nennen!!!“

Die Tiere immer im Herzen
Aber nicht nur diese Idee, auch der Tierschutz lag Pam während ihrer Finnland-Rundreise am Herzen. Die Ex-„Baywatch“-Nixe hatte Finnlands Präsidentin Tarja Halonen einen Brief geschrieben und sie darin darum gebeten, doch etwas gegen die Pelztierfarmen zu unternehmen. Pam auf ihrer Homepage: „Hier gibt es hunderte Pelzfarmen. Schrecklich. Schweden, Österreich und England haben solche Farmen verboten. Lasst uns hoffen, dass auch Finnland dem Beispiel folgen wird.“

Doch abgesehen von den Tierfahrmen sei sie sehr stolz auf das Land ihrer Vorfahren. „Es ist das absolut schönste Land. Trotzdem werde ich versuchen, einige meiner Verwandten davon zu überzeugen, dass sie mich in Las Vegas besuchen kommen.“

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol