24.06.2007 16:14 |

Schwer verbrannt

Enkelin stand vor Augen der Oma in Flammen

Feuerdrama um ein Kleinkind aus Oberösterreich! Völlig hilflos musste eine Oma (67) am Samstag in Bad Leonfelden mitansehen, wie das Kleid, das ihre zweijährige Enkelin anhatte, in Flammen aufging.

Helena H. wollte mit ihrer Enkeltochter einkaufen fahren. Sie setzte das Mädchen hinten auf den Kindersitz und holte sich noch schnell die Jacke aus dem Haus. Währenddessen kletterte die Kleine vorne auf den Fahrersitz - und drückte den Knopf der Zentralverriegelung nach unten.

Kurz danach war die Großmutter wieder da - und erschrak: Auf dem Schoß der Enkelin glimmte ein glühendes Zündholzteil. Die Oma wollte Tabea helfen, doch der Kleinwagen war von außen nicht zu öffnen.

"Sie musste mitansehen, wie das Kleidchen zu brennen anfing", so ein Polizist. Helena H. lief ins Haus, weckte den Vater und holte den Reserveschlüssel. Dann riss sie die Fahrertür auf, nahm ihr Enkelkind und erstickte die Flammen. Das Mädchen erlitt schwere Verbrennungen.

Symbolbild; Foto: Martin A. Jöchl

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol