16.06.2007 21:00 |

Handgelenk lädiert

Jürgen Melzer unterzieht sich OP - Saison zu Ende!

Schwerer Rückschlag für Jürgen Melzer. Österreichs Tennis-Nummer-1 muss sich einer Operation an seinem lädierten linken Handgelenk unterziehen und fällt damit für den Rest der Saison 2007 aus. Das hat der Niederösterreicher nach Visiten bei mehreren Ärzten am Samstagabend in einem Ö3-Interview bestätigt.

Die Verletzungspause Melzers ist auch für Daviscup-Kapitän Schaller ein Rückschlag, denn im Daviscup geht es im September gegen Brasilien. Ohne den 26-Jährigen, der vermutlich erst im Jänner 2008 wieder ins Turniergeschehen eingreifen wird.

Melzer: "Schmerzen zu groß geworden"
"Nur mit Kortison geht das nicht. In den vergangenen Tagen und Wochen war es nicht mehr zu ertragen, die Schmerzen sind zu groß geworden. An ein normales Spielen und trainieren war nicht mehr zu denken", betonte der 26-Jährige, der vier bis fünf Monate an kein Turnier-Tennis denken und erst im Jänner 2008 wieder auf die ATP-Tour zurückkehren kann.

Sehnenriss diagnostiziert
Wann Melzer, bei dem ein Sehnenriss diagnostiziert worden ist, wieder trainieren kann, sei "spekulativ". Wann und wo sich der Deutsch-Wagramer der Operation unterziehen wird, entscheidet sich nach weiteren Arztbesuchen wahrscheinlich kommende Woche. Melzer soll bis zu seinem Wiedereinstieg ein "protected ranking" bekommen, derzeit liegt er auf Platz 31 des ATP-Rankings.

"Ich habe immer versucht, ohne OP auszukommen. Aber jetzt bin ich froh, dass die Entscheidung gefallen ist", sagte Melzer, dessen Entzündung beim Wimbledon-Vorbereitungsturnier in Halle (Deutschland) wieder besonders stark aufgetreten waren.

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten