14.06.2007 14:26 |

Extremistengruppe

Terror-Drohung gegen Jamie Oliver

Eine Extremistengruppe, die sich „Nationale kornische Befreiungsarmee“ nennt, hat dem britischen Fernsehkoch Jamie Oliver und seinem BBC-Kollegen Rick Stein per E-Mail mit einem Anschlag gedroht. Die Separatisten fordern die Unabhängigkeit Cornwalls von Großbritannien und wollen den Einfluss englischer Bürger in ihrem Land abstellen.

Jamie Oliver besitzt in der Nähe der Stadt Newquay an der Küste Cornwalls eines seiner „Fifteen“-Lokale. Dort werden Jugendliche, die normalerweise keine Chance auf einen Job haben, zu Köchen ausgebildet. Die Eröffnung des ersten „Fifteen“ in London war auch bei uns im Fernsehen zu sehen. Rick Stein besitzt mehrere Nobellokale in Padstow. 

Extremisten gegen „imperialistische“ Starköche
Den Extremisten sind die  „imperialistischen“ Starköche ein Dorn im Auge. Ihr Vorwurf: Durch ihre Nobel-Lokale würden die Häuserpreise und Lebenserhaltungskosten in Cornwall zu Ungunsten der kornischen Bevölkerung hochgetrieben. In einem E-Mail drohen sie Oliver und Stein nun damit, dass sie „Mitten im Herzen“ ihrer Lokale zuschlagen werden. Auch ihre Nobelkarossen und die Autos ihrer Gäste seien nicht sicher. 

Touristen angeblich nicht gefährdet
Die Polizei nimmt die Drohungen sehr ernst. Beruhigen will hingegen die Tourismus-Behörde „Visit Cornwall“. Es handle sich bei der Gruppe lediglich um eine Handvoll von Leuten, 99 Prozent der Bewohner Cornwalls hätten nichts gegen Touristen.

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol