12.06.2007 07:52 |

Polizeihund gewürgt

Betrunkener würgt Polizeihund

Weil sie von ihrem betrunkenen Freund bedroht wurde, hatte eine 43-jährige Oststeirerin die Polizei gerufen. Als die Beamten eingreifen wollten, würgte der Tobende den Polizeihund und verletzte dann, als ihm die Handfesseln angelegt wurden, einen Polizisten.

Da sie von ihrem 31 Jahre alten Lebensgefährten bedroht wurde, bat Brigitte H. aus dem steirischen Gleisdorf die Polizei um Hilfe. Als die angerückten Beamten den Sachverhalt aufnehmen wollten, versuchte der betrunkene Robert H. auf seine Freundin einzuschlagen.

Als sich daraufhin ein Polizist mit seinem Hund zwischen die beiden stellte, schnappte sich der Gleisdorfer die Leine und würgte das Tier. Dem Tobenden wurden schließlich Handfesseln angelegt. Bei dem Tumult wurde ein Polizist an der Hand verletzt.

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol