10.06.2007 20:06 |

"Pilotenfehler"

Absturz auf Turracher Höhe kein Technik-Fehler

Nach dem Absturz eines einmotorigen Motorflugzeugs am Samstag auf der steirischen Seite der Turracher Höhe schloss der verantwortliche Sachverständige ein technisches Gebrechen als Ursache aus. Es dürfte sich demnach offenbar um einen menschlichen Fehler gehandelt haben. Die beiden Insassinnen des Flugzeugs sollen in der kommenden Woche befragt werden.

Das Motorflugzeug war am Samstag gegen 11 Uhr in Zeltweg gestartet und rund eine halbe Stunde später auf der Turrach im Bereich des Fernheizkraftwerkes abgestürzt. Die Pilotin, eine 50-Jährige aus Oberwölz im Bezirk Murau, und ihre 57 Jahre alte, ebenfalls aus Oberwölz stammende Begleiterin wurden leicht verletzt.

Sie konnten sich noch selbst aus dem Wrack befreien und eine Böschung hinaufklettern, bevor das Flugzeug in Flammen aufging. Sie hatten die Nacht auf Sonntag in Kärntner Spitälern verbracht.

 

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol