09.06.2007 18:29 |

Sintflutartiger Regen

Drei Tote bei schweren Unwettern in der Schweiz

Ein schweres Unwetter hat am Freitag und in der Nacht auf Samstag im Schweizer Emmental im Kanton Bern drei Todesopfer gefordert. Eine Person wird noch vermisst. Nach sintflutartigen Regenfällen am Abend trat ein Großteil der Bäche in der Region über die Ufer.

Das Hochwasser riss Holz, Autos und Hausrat mit. Häuser und Keller wurden verstopft und überflutet. Mehrere Gebäude mussten evakuiert werden. Teilweise sind die Häuser einsturzgefährdet.

In Eriswil wurde eine Pensionistin in ihrem Haus von den Fluten überrascht und kam ums Leben, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. In Huttwil wurden drei Personen vom Fluss Langete mitgerissen. Ein Mann konnte noch gerettet werden. Ein weiterer Mann und eine Frau starben.