05.06.2007 14:02 |

Bus übersehen

65-Jährige in Wien von Bus überfahren

Eine 65-jährige Frau ist am Dienstag in Wien-Landstraße vom Linienbus 13 A überfahren und schwer verletzt worden. Die Frau geriet beim Überqueren der Kreuzung am Wiedner Gürtel/Arsenalstraße unter den rechten Vorderreifen des abbiegenden Busses. Der rechte Unterschenkel des Unfallopfers musste teilamputiert werden, so ein Sprecher der Rettung.

Die Frau hatte offenbar keinen Zebrastreifen benutzt und nicht auf den Verkehr geachtet, berichteten die Wiener Linien. Bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Verletzte vom Buslenker und einem Passanten erstversorgt. Die Frau war nicht ansprechbar und unter Schock, hieß es von der Rettung.

Die 65-Jährige wurde nach Stabilisierung durch den Notarzt in das UKH Meidling gebracht, wo sie in künstlichen Tiefschlaf versetzt und operiert wurde. Der ebenfalls geschockte Busfahrer musste von einem Mitarbeiter der Wiener Verkehrsbetriebe betreut werden.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 6.00 Uhr als sich die Linie 13 A gerade auf den Weg zum Südbahnhof befand. Die Linien 18 und O waren kurzzeitig behindert.

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol