24.05.2007 15:18 |

Beifahrer als Risiko

Plaudernde Beifahrer sind gefährlich

Wenn du das nächste Mal in dein Auto steigst, solltest du dir gut überlegen, dich mit deinem Beifahrer auf ein Gespräch einzulassen. Einer Studie aus Australien zufolge sind solche Plaudereien nämlich ein echter Risikofaktor und so gefährlich wie nasse Straßen!

Dass Handys am Steuer gefährlich sind, haben Statistiker schon längst nachgewiesen. Nun ist es aber auch amtlich, dass ganz normale Gespräche mit dem Beifahrer genauso die Konzentration auf den Verkehr negativ beeinflussen und damit die Unfallwahrscheinlichkeit erhöhen.

Suzanne McEvoy, Leiterin der Studie, die am "George Institute for International Health" in der australischen Metropole Sydney durchgeführt wurde, meint dazu: "Passagiere im Auto zu transportieren bringt eine Reihe möglicher ablenkender Effekte mit sich, ähnlich wie sie auch beim Telefonieren während des Fahrens auftreten".

Je mehr Passagiere, desto gefährlicher
Sitzt ein weiterer Passagiere im Fahrzeug, besteht demnach ein um fast 60 Prozent höheres Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden, der für mindestens einen der Insassen im Krankenhaus endet. Bei noch mehr Mitfahrern erhöht sich das Risiko auf über hundert Prozent.

Unterm Strich sind aber doch die Handygespräche gefährlicher, weil beim Plaudern mit dem Beifahrer die Unterhaltung an die Verkehrslage abgestimmt wird. Beim Mobiltelefon ist das nicht der Fall, weil der Gesprächspartner über diese Situation natürlich nicht im Bilde ist.

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol