24.05.2007 07:25 |

Gute Geschäfte

Putin-Visite bringt Milliarden-Aufträge

Einer der wichtigsten Aspekte des Putin-Besuches ist der weitere Ausbau der ausgezeichneten Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und Russland. Allein am Mittwoch wurden in Wien Verträge im Wert von drei Milliarden unterzeichnet.

Die Geschäfte mit den russischen Oligarchen, den Milliardären, die Putin nach Wien begleitet haben, betreffen den Anlange- und Motorenbau, den Energie-, aber auch den Lebensmittelsektor sowie das Bankenwesen und vieles mehr.

Seit dem letzten Putin-Besuch 2001 hat sich das Außenhandelsvolumen mit Russland von 2,1 Milliarden auf 4,6 Milliarden mehr als verdoppelt. "Trotz des bereits hohen Volumens konnten unsere Ausfuhren nach Russland im Jahr 2006 erneut um 31,2 Prozent gesteigert werden", freut sich Wirtschaftskammerpräsident Leitl. "Damit war Russland im Vorjahr der am raschesten wachsende Exportmarkt."

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol