18.05.2007 17:55 |

Rabiate Fahrer

Massenschlägerei wegen zu schmaler Straße in Linz

Wegen einer zu schmalen Straße ist es am Donnerstag in Linz zu einer Massenschlägerei unter Autofahrern gekommen. Insgesamt waren sieben Personen an der Auseinandersetzung beteiligt, bestätigte die Polizei am Freitag. Die Hauptbeteiligten waren zwei Männer im Alter von 32 und 43 Jahren. Die Rauferei endete mit drei Verletzten.

Die Autos waren einander auf der zu engen Straße entgegengekommen und konnten nicht mehr weiter. Keiner der beiden Lenker wollte sein Fahrzeug zurücksetzen. Der 32-Jährige stieg aus und begann die Lenkerin des anderen Autos zu beschimpfen. Ihr 43-jähriger Beifahrer ließ sich das nicht gefallen und konterte.

Die verbale Auseinandersetzung der beiden Männer mündete in einer Rauferei, an der sich auch die Frauen beteiligten. Es sei aber nicht ganz klar, ob sie nicht eher schlichtend in den Streit eingreifen wollten, so die Polizei.

Die Insassen eines dritten Autos, das in der Zwischenzeit stehen geblieben war, mischten sich ebenfalls in die Schlägerei ein. Am Ende waren sieben Personen beteiligt. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt. Die beiden Raufbolde wurden wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt.

Symbolbild

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol