13.05.2007 19:10 |

Schnaps-Exzess

14-Jähriger trinkt sich bewusstlos

In Oberösterreich hat schon wieder ein Jugendlicher Alkohol in sich hineingeschüttet, bis er bewusstlos zusammenbrach. Schauplatz des Exzesses war das Elternhaus des 14-Jährigen in Neumarkt im Mühlkries, in dem er mit Freunden Sekt und Schnaps trank. Der Notarzt brachte den Burschen ins Krankenhaus. Die Nacht im Krankenhaus verbrachte auch eine 15-Jährige, die sich in Salzburg schwer betrank...

Der Jugendliche war am Samstagabend alleine zuhause und nutzte die Gelegenheit, um mit fünf gleichaltrigen Freunden mal so richtig auf den Putz zu hauen. Die Burschen mixten sich eine Bowle mit reichlich Sekt und noch reichlicher Schnaps. Die Party dauerte aber nicht allzu lange, denn der Gastgeber hatte schon bald zu viel getankt und musste sich mehrmals übergeben.

Wenig später war er gar nicht mehr ansprechbar und brach Angaben der Polizei zufolge bewusstlos zusammen. Seine Freunde verständigten den Notarzt, der den 14-Jährigen in die Landeskinderklinik Linz einlieferte.

Auch 15-Jährige landet im Spital
Der Bursche war leider nicht der Einzige, der die Nacht auf Sonntag zur Ausnüchterung im Spital verbrachte: In St. Johann im Pongau betrank sich eine 15-Jährige so stark, dass sie auf einem Kinderspielplatz zusammensackte und sich nicht mehr aus eigener Kraft fortbewegen konnte. Sie wurde ins Krankenhaus Schwarz eingeliefert, ist inzwischen aber wieder entlassen worden.

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol