12.05.2007 18:00 |

Deutsche Bundesliga

Stuttgart kurz vor Meistertitel

Stuttgart hat vor der letzten Runde die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga übernommen. Die Schwaben haben am Samstag in Bochum 3:2 gewonnen und führen nun zwei Punkte vor dem bisherigen Spitzenreiter Schalke, der im Revierderby dem Erzrivalen Borussia Dortmund mit 0:2 unterlag. Werder Bremen verabschiedete sich mit einer 1:2-Heimschlappe gegen Eintracht Frankfurt aus dem Titelkampf.

In der letzten Runde am kommenden Samstag empfängt Schalke Arminia Bielefeld, der VfB kann mit einem Sieg zu Hause gegen Energie Cottbus zum fünften Mal (zuletzt 1992) deutscher Meister werden.

Mainz 05 und Alemannia Aachen müssen neben Borussia Mönchengladbach fast sicher den Gang in die 2. Liga antreten. Mit jeweils 34 Punkten haben beide Klubs drei Zähler Rückstand auf den VfL Wolfsburg, der nach dem 2:2 in Aachen das deutlich bessere Torverhältnis hat. Durch den überraschenden Sieg in Bremen hat sich Frankfurt hingegen vorzeitig die Erstklassigkeit gesichert.

Den letzten UEFA-Cup-Platz holte sich Bayer Leverkusen durch einen 3:2 in Berlin gegen Hertha BSC. Zuvor waren bereits der 1. FC Nürnberg und Bayern München als UEFA-Cup-Teilnehmer festgestanden. Hannover 96 büßte durch ein 1:3 bei Arminia Bielefeld die letzte Chance ein.

Im spannendsten Saisonendspurt seit Jahren hat Stuttgart nach der 33. Runde überraschend die Nase vorn und nun alle Trümpfe in der Hand. Damit zeichnet sich eine Parallele zum Spieljahr 1991/92 ab. Auch damals setzten sich die Schwaben erst ganz am Ende an die Spitze und feierten ihren vierten Titel.

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten