09.05.2007 22:01 |

Budget steht

Austria-Sponsorvertrag mit Magna unterschrieben

Die Wiener Austria hat am Mittwochnachmittag nach längerem Tauziehen einen neuen, hoch dotierten Sponsorvertrag mit dem Magna-Konzern von Frank Stronach abgeschlossen. "Es ist alles unterschrieben", bestätigte Austria-Manager Markus Kraetschmer. Damit sollte der regierende Cupsieger auch die in erster Instanz nicht erteilte Bundesliga-Lizenz für die kommende Saison erhalten.

Der Vertrag läuft für ein Spieljahr bis Sommer 2008. Ein längerfristiges Engagement knüpfte Stronach unter anderem an den Bau eines neuen Stadions in Rothneusiedl. Vertragspartner sind der FK Austria und die Magna-Tochter Sport Management International (SMI), für die Stonach-Statthalter Ernst Neumann und Ralph Spritzendorfer unterfertigten. Auf Seiten der Austria besiegelten Präsident Wolfgang Katzian und Vizepräsident Rudolf Reisner das Dokument, das den Wienern kolportierte neun Millionen Euro garantieren soll.

Im Gegenzug muss die Austria zwar einige Rechte an Magna abgeben, "es gibt aber sehr viele Vereine, die nur zu gerne einen solchen Hauptsponsorenvertrag hätten", betonte Kraetschmer. Der Manager zeigte sich sehr zuversichtlich, dass die Austria die Lizenz nun in zweiter Instanz erhalten werde. Die entsprechenden Dokumente werden am Donnerstag fristgerecht bei der Bundesliga eingereicht, die bis 15. Mai über die Erteilung der Spielgenehmigung entscheidet.

Zuversicht bezüglich der Lizenzvergabe
"Wir werden bis dahin unsere Hausaufgaben machen", versprach Kraetschmer. Der Vertrag werde vor der Übermittlung an die Liga noch einem Wirtschaftsprüfer vorgelegt. "Es waren zuletzt einige schwierige Tage und Stunden. Aber jetzt sollte mit der Lizenz alles klappen", meinte der Austria-Manager. Sollte diese in zweiter Instanz nicht erteilt werden, bliebe der Austria nur noch der Gang vor das Ständige Neutrale Schiedsgericht, bei dem keine neuen Dokumente mehr abgegeben werden dürfen.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten