02.05.2007 14:24 |

Zwei Mal überrollt

Freund überfahren und im Stich gelassen

Eine Traktorfahrt nach dem Maibaumstellen endete für einen 22-jährigen Steirer aus Tragöß im Bezirk Bruck an der Mur mit einer Katastrophe: Der junge Mann war während einer nächtlichen Fahrt vom Traktor gefallen und wurde vom erst 17-jährigen Lenker zweimal überfahren und dann einfach im Stich gelassen! Der 22-Jährige liegt schwer verletzt im Spital. Laut Polizei waren alle drei an dem Unfall beteiligten Burschen schwer betrunken.

Nach dem traditionellen Maibaumstellen im Unterort von Tragöß kam der spätere Unglückslenker auf die Idee, mit dem Traktor in den Oberort zu fahren, um dort aus Jux einen Maibaum umzuschneiden. Das spätere Opfer und ein weiterer Bursch schlossen sich dem 17-Jährigen, der gar keinen Traktorführerschein besitzt, an.

Der junge Mann entwendete gegen 23 Uhr die Zugmaschine vom Hof seiner Eltern und nahm seine beiden Freunde auf dem Hydraulikgestänge mit. Die Burschen stellten sich völlig ungesichert auf den Balken hinten am Traktor. Auf der Fahrt in den Oberort rutschte einer der jungen Männer in einer Rechtskurve auf der holprigen Schotterstraße vom Gestänge und kam unter die Räder. Der zweite Mitfahrer alarmierte den Lenker. Der hielt an, setzte zurück und überfuhr den am Boden liegenden 22-Jährigen noch einmal!

Der zweite Mitfahrer sprang entsetzt ab und eilte zu seinem schwer verletzten Freund. In Panik gab der 17-Jährige Gas und ließ die beiden jungen Männer mitten im Nirgendwo im Stich! Der unverletzte Bursch hatte zum Glück sein Handy dabei und verständigte die Rettung. Der 22-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Bruck an der Mur eingeliefert. Die Polizei wirft dem 17-jährigen Lenker fahrlässige Körperverletzung und Imstichlassen eines Verletzten vor.

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol