29.04.2007 19:55 |

Fußball Holland

Cocu und Co. im Siegestaumel

Der PSV Eindhoven hat sich am Sonntag zum dritten Mal in Serie den Meistertitel in der niederländischen Fußball-Ehrendivision gesichert. Der regierende Meister setzte sich nach einem 5:1 gegen Vitesse Arnheim hauchdünn gegenüber Ajax Amsterdam, das bei Willem II Tilburg 2:0 gewann, durch. In der Tabelle trennte die beiden punkgleichen Klubs am Schluss nur ein Tor - Eindhoven +50, Ajax +49.

Großer Verlierer war jedoch AZ Alkmaar, das vor dem Saisonfinish noch die Spitzenposition innehatte. Nach einer 2:3-Niederlage bei Excelsior Rotterdam fiel die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal auf den dritten Rang zurück.

Einen weiteren Einsatz in der Ehrendivision verbuchte der österreichische U19-Teamstürmer Marko Arnautovic, der beim 2:1-Sieg des Vierten Twente Enschede ab der 78. Minute zum Einsatz kam. ÖFB- Teamspieler Thomas Prager erlebte das 5:1 seines Klubs Heerenveen gegen Feyenoord Rotterdam nur von der Bank aus. Heerenveen ist als Fünfter ebenfalls noch im Rennen um einen CL-Startplatz.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten