26.04.2007 22:20 |

Tag der Abrechnung

Frau entführt und vergewaltigt: Prozess

Ein auf Grund der Umstände fast unglaubliches Sittlichkeitsverbrechen soll am 16. Juli 2006 im legendären Wiener U4 seinen Ausgang genommen haben. Ein 28-jähriger Mann musste sich am Donnerstag im Straflandesgericht verantworten, weil er gemeinsam mit einem Komplizen eine 29 Jahre alte Frau mit einem angehaltenen Messer aus der Disco entführt und in einem Pkw mehrfach vergewaltigt haben soll. Vertagt, weil erst fehlendes Beweismaterial hernageschafft werden muss.

Nach Darstellung der Frau bekam niemand von den Disco-Besuchern mit, wie sie von den Männern, mit denen sie in der Nähe der Tanzfläche ins Plaudern gekommen war, plötzlich mit Waffengewalt ins Freie gezwungen wurde: Auf Grund ihrer langen Haare sei das Messer nicht aufgefallen. Außerdem soll sie einer der Täter umarmt und damit den Eindruck erweckt haben, sie begleite ihn freiwillig.

Einer der beiden Verdächtigen konnte ausgeforscht und im September festgenommen werden. Er wird von einem DNA-Gutachten belastet. Im Vorverfahren hatte der 28-Jährige angegeben, die Frau habe "freiwillig mitgemacht". Die Identität des mutmaßlichen Komplizen ist ebenfalls bekannt, er ist allerdings erfolgreich untergetaucht.

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol