16.04.2007 18:06 |

Hinterhältige Attacke

Mann streckt Joggerin von hinten mit Axt nieder

Ein mysteriöser Angriff eines Radfahrers auf eine 34-jährige Joggerin gibt der Vorarlberger Polizei Rätsel auf. Der Mann attackierte die Frau am Sonntagabend anscheinend völlig grundlos und schlug die 34-Jährige von hinten mit einem Gegenstand zu Boden. Die schwer verletzte Frau vermutet, dass die Hiebe gegen Hinterkopf und Nacken mit einer Axt ausgeführt wurden.
Der Mann verübte die Attacke kurz vor 19.00 Uhr im so genannten Schweizer Ried im Bereich des Müllverwerters Häusle in Lustenau. Ohne ersichtlichen Grund folgte der unbekannte Radfahrer der Joggerin und schlug die Frau nieder. Das Opfer konnte nach dem Angriff wieder aufstehen und rannte Hilfe schreiend in eine angrenzende Wiese. Der Täter folgte ihr erneut, dieses Mal zu Fuß, und versetzte der Frau weitere Schläge. Anschließend flüchtete er in Richtung Dornbirn. Die Frau blieb verletzt zurück.


Wiederholung möglich
Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich nicht um eine Beziehungstat. Die Polizei schloss nicht aus, dass der unbekannte Täter neuerlich in Erscheinung treten könnte. Es wurde aufgerufen, das betreffende Gebiet, das gerne zur Naherholung genützt wird, nur mit entsprechender Vorsicht und nach Möglichkeit in Begleitung aufzusuchen.


Der Gesuchte soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein und ist vermutlich türkischer Abstammung. Er wird als 1,75 Meter groß und von normaler Statur beschrieben. Am Sonntagabend war er mit roter Oberbekleidung unterwegs.
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol