Kurioser Unfall

Bahnunfall nach ¿Fehltritt¿ einer Taxlerin

Autsch, das ging daneben! Eine Taxlerin (20) aus Ansfelden war an ein Automatikgetriebe gewöhnt. Als die junge Frau den Wagen wechselte, gab sie bei eingelegtem Gang Gas - und der Mercedes schoss auf die Gleise der ÖBB-Haltestelle Ansfelden. Sie flüchtete, ein Zug rammte den Pkw, schleifte ihn 20 Meter mit.

Der Unfall passierte gegen 20.25 Uhr. Die Taxlerin Nicole W. (20) war mit einem Automatikauto unterwegs gewesen, setzte sich dann in einen Mercedes und stieg bei eingelegtem ersten Gang aufs Gaspedal. Der schwere Wagen schoss durch eine Hecke über den Bahnhofsvorplatz und kam erst nach 26 Metern an der Wand des Bahnsteigs zum Stillstand! Nicole W. erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei verständigte den ÖBB-Notdienst, doch da raste schon ein Güterzug aus Richtung Nettingsdorf heran: Die Ordnungshüter versuchten zu warnen, der Lokführer leitete eine Notbremsung ein. Das Taxi wurde mitgeschleift, rammte noch einen Lichtmasten.

Taxibetreiber und -besitzer Alfred Stockinger reagierte menschlich: „Das Mädchen muss sich jetzt zuerst einmal beruhigen. Die ist fertig, ihr ist noch nie was passiert gewesen. Sie hat sich ja keine grobe Fahrlässigkeit geleistet.“

 

 

 

Symbolfoto: Martin A. Jöchl

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol