09.04.2007 13:13 |

Tödlicher Skiurlaub

Skifahrer erliegt schweren Verletzungen

Tödlich hat der Osterurlaub in Kärnten für einen 20 Jahre alten Mann aus Deutschland geendet. Er ist beim Skifahren am Mölltaler Gletscher zu Sturz gekommen und hat schwerste Kopfverletzungen erlitten. Der junge Mann aus Würzburg im bayrischen Unterfranken war am Samstag im sogenannten Fun-Park des Skigebietes über einen künstlichen Hügel gesprungen und dabei gestürzt.
Der 20-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus nach Klagenfurt gebracht. Trotz aller Bemühungen der Ärzte konnte er jedoch nicht gerettet werden. Wie die Polizei bekannt gab, erlag der Würzburger Montag Früh seinen Verletzungen.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol