03.04.2007 11:45 |

Politiker floppen

Feuerwehrmann und Pilot am vertrauenswürdigsten

Feuerwehrleute und Piloten haben für die Österreicher die vertrauenswürdigsten Berufe. Auch europaweit liegen sie an der Spitze, hat eine Umfrage von "Reader's Digest" ergeben. 97 Prozent der Österreicher bezeichnen ihr Vertrauen in Feuerwehrleute und Piloten als "sehr hoch" oder "ziemlich hoch". Das wenigste Vertrauen genießen in der Alpenrepublik demzufolge Politiker und Fußballspieler.

Die Florianijünger führen diese Hitliste bereits seit Jahren an. Piloten haben seit 2005 von einem der vorderen Plätze an die Spitze aufgeschlossen.

Auch medizinischen Berufen wird hier zu Lande viel Achtung entgegengebracht: Apotheker landen unter insgesamt 20 Berufen mit 96 Vertrauensprozent auf Platz drei, dahinter rangieren Krankenschwestern (94 Prozent) und Ärzte (91 Prozent). Damit spiegelt das österreichische Umfrageergebnis auch die fünf europaweiten Spitzenplatzierungen wider.

Im Mittelfeld haben sich Österreichs Polizisten (74 Prozent), Lehrer (72), Meteorologen (61) und Priester (60) positioniert. Abgeschlagen dagegen Journalisten und Gewerkschaftsführer: Ihnen bringen 24 bzw. 16 Prozent großes Vertrauen entgegen. Am Ende der Skala finden sich Fußballspieler mit 13 Prozent und Politiker, auf die sich nur acht Prozent der Österreicher in hohem Maße verlassen wollen. Auch im Europa-Durchschnitt fuhr dieser Berufsstand mit sieben Prozent die schlechtesten Werte ein.

In Europa haben außerdem Autoverkäufer keinen guten Stand (17 Prozent). Taxifahrer sind unterschiedlich beliebt: Bringen ihnen in Österreich 52 Prozent der Befragten großes Vertrauen entgegen, so sind es in Finnland gar 84 Prozent. In Ungarn (36 Prozent) und Tschechien (15 Prozent) fühlen sich jedoch relative wenige in einem Taxi gut aufgehoben.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol