27.03.2007 14:44 |

Bürohaus brannte

Feuerwehr rettet Mitarbeiter vom Dach

Dramatische Szenen haben sich am Dienstagvormittag in einem Bürohaus in Salzburg abgespielt. Nachdem im zweiten Stock des Gebäudes im Stadtteil Gnigl ein Feuer ausgebrochen war, konnten sich acht Mitarbeiter nur mehr auf das Flachdach flüchten. Von dort wurden sie von der Feuerwehr mit einer Drehleiter gerettet.

Die Flammen hatten sich in kurzer Zeit ausgebreitet. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Bürotrakt bereits im Vollbrand. Einige Personen konnten mit Leitern aus dem brennenden Haus flüchten. "Wir haben alle Personen, die sich nicht retten konnten, über eine Drehleiter heruntergeholt. Für sie war der Weg über den normalen Ausgang nicht möglich", sagt Branddirektor Eduard Schnöll von der Salzburger Berufsfeuerwehr.

Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen und rund 40 Mann im Einsatz. Sie konnte die Flammen rasch unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist beträchtlich.

Symbolbild

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol