22.03.2007 22:30 |

Täter lauerte ihr auf

15-Jährige mitten in Innsbruck vergewaltigt

Eine 15-jährige Tirolerin ist letzte Woche mitten in Innsbruck von einem unbekannten Mann vergewaltigt worden. Der Mann hatte das Mädchen um zirka zwei Uhr früh auf dem Heimweg abgefangen. Die Tat fand am 14. März statt, das Mädchen zeigte das Verbrechen erst jetzt an. Da vom Täter jede Spur fehlt, hofft die Polizei jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen zwei Uhr früh passte der Unbekannte die 15-Jährige in der Arthur-Haidl-Promenade ab. Er bedrohte das Mädchen mit einem Messer und zerrte es in eine dunkle Straßenecke nahe der Innsbrucker Universitätsbrücke. Mit der Klinge an ihrem Hals zwang er sie zum Geschlechtsverkehr. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte.

Die Polizei sucht intensiv nach dem Vergewaltiger und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung, von Zeugen oder aus dem Umfeld des Täters. Hinweise können an den Journaldienst des Kriminalreferates beim Stadtpolizeikommando Innsbruck, unter der Telefonnummer 059133-75-3333 gerichtet werden.

Die Beschreibung des Täters:
25 bis 30 Jahre alt
ca. 180 cm groß
Haarfarbe unbekannt, da Kapuze am Kopf
schlanke, eher sportliche Figur
Dreitagebart
vermutlich Raucher
Piercing (kl. Ring) unterhalb der Unterlippe (links)
Jeanshose
schwarze Kapuzenjacke

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol