06.05.2003 10:36 |

Sprint-Rakete

Australier Johnson knackt 10-Sekunden-Grenze

Der Australier Patrick Johnson hat als erster Sprinter in diesem Jahr unter regulären Bedingungen die 10-Sekunden- Grenze über 100 m geknackt.
Der 30-Jährige, der in Australien zweiMal bei zu starkem Rückenwind unter 10 Sekunden gebliebenwar, kam am Montag bei einem Leichtathletik-Meeting im japanischenMito auf 9,93 Sekunden und siegte vor dem Japaner Shingo Suetsugu(10,03). Der Rückenwind lag mit 1,8 m/Sekunden im erlaubtenLimit.
 
Bestleistung auch durch Montebrun
Für einen weiteren Spitzenwert im Jahr der Weltmeisterschaftenim August in Paris sorgte die EM-Dritte Manuela Montebrun (Frankreich)am Sonntag in Saumur mit 73,74 m im Hammerwerfen. Das ist Rangdrei in der "ewigen" Bestenliste hinter Weltrekordlerin MihaelaMelinte (Rumänien/76,07) und Olga Kusenkowa (Russland/75,68).
Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten