17.03.2007 19:17 |

RTL der Herren

Svindal gewinnt, Raich ausgeschieden

Aksel Lund Svindal steht vor dem Gesamtsieg im alpinen Ski-Weltcup. Der 24-jährige Norweger gewann am Samstag beim Saisonfinale in Lenzerheide nach Abfahrt und Super G auch den letzten Riesentorlauf der Herren. Damit führt Svindal in der Gesamtwertung vor dem abschließenden Slalom am Sonntag 97 Punkte vor dem Tiroler Titelverteidiger Benjamin Raich, der bereits im ersten Lauf ausgeschieden war.

Nur wenn Raich gewinnt und der Skandinavier keinen Punkt im letzten Rennen macht, kann es noch eine finale Wende im Gesamtweltcup geben. Svindal, der vor dem Italiener Massimiliano Blardone (+0,21) sowie dem US-Amerikaner Bode Miller (0,67) triumphierte, sicherte sich mit seinem insgesamt siebenten Weltcup-Sieg, dem zweiten in dieser Disziplin, auch die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Riesentorlauf-Wertung.

Debakel für den ÖSV
Für Österreich setzte es dagegen erneut ein Riesentorlauf-Debakel, als bester ÖSV-Aktiver landete Hannes Reichelt nur auf Rang zwölf. Ex-RTL-Weltmeister Hermann Maier schied ebenso wie Raich bereits im ersten Durchgang aus.

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten