17.03.2007 19:19 |

Weltcup-Finale

Österreich gewinnt den Ski-Team-Bewerb klar

Österreichs Ski-Mannschaft hat am Freitag beim Weltcup-Finale in Lenzerheide (Schweiz) den Teambewerb mit 23 Punkten sechs Zähler vor Italien (29) und deren acht vor Frankreich (31) gewonnen. Der Sieg des ÖSV-Sextetts Andrea Fischbacher (Bild), Michaela Kirchgasser, Christoph Gruber, Reinfried Herbst, Manfred Pranger und Mario Scheiber stand schon vor dem letzten Slalom-Durchgang fest.

Weltmeister Österreich hat damit von bisher vier Team-Bewerben den dritten in Folge gewonnen. Und das, obwohl das ÖSV-Team nicht in Bestbesetzung angetreten ist. Der Nations-Team-Event zählt nur zum Nationen-Cup und nicht für die Weltcup-Einzelwertungen.

Die Österreicher waren schon zur Halbzeit des Team-Bewerbs in Front gelegen. Nach den vier Super-G-Durchgängen hielt das ÖSV-Team bei sieben Punkten, Zweiter war Kanada mit elf Punkten, am dritten Zwischenrang lag die Schweizer Mannschaft. Mario Scheiber und Andrea Fischbacher hatten in ihrem Lauf jeweils Bestzeit erzielt.

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten