15.03.2007 16:50 |

Todesurteil

Todesurteil für irakischen Ex-Vizepräsidenten

Der irakische Ex-Vizepräsident Taha Yassin Ramadan soll hingerichtet werden. Die Mitglieder eines Berufungsgerichts haben das im Februar gegen den einstigen Stellvertreter Saddam Husseins verhängte Todesurteil gegen Ramadan bestätigt.

Ein ranghoher irakischer Justizvertreter sagte, er rechne damit, dass Ramadan gegen Ende des Monats hingerichtet werde. Der Ex-Vizepräsident wurde wie auch Saddam Hussein in dem Verfahren um das Massaker an 148 schiitischen Bewohnern des Dorfes Dujail verurteilt. Saddam Hussein war am 30. Dezember hingerichtet worden.

In einem ersten Urteil war Ramadan zunächst zu lebenslanger Haft verurteilt worden, nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft wurde dann doch die Todesstrafe verhängt.