11.03.2007 14:28 |

Stoßzahn-Attacke

Elefantenbulle verletzt Mann mit dem Stoßzahn

Beim Füttern der Elefanten in einem Gehege im deutschen Platschow (Mecklenburg-Vorpommern) ist ein 22-Jähriger von einem Elefantenbullen lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Mann von dem Stoßzahn des afrikanischen Elefanten im Bauch getroffen.

Trotz der schweren Verletzung konnte der Sohn des Eigentümers der Anlage noch ins Freie laufen und um Hilfe rufen. Details zum Unfallhergang sind noch nicht bekannt.

Wie NDR 1 Radio MV unter Berufung auf den Vater des Opfers berichtete, besteht die Möglichkeit, dass sich der Elefantenbulle derzeit in der Brunft befinde. Darin sei der Grund für dessen aggressives Verhalten zu suchen.