08.03.2007 10:30 |

Drohung

Mirna und Dinko Jukic wollen WM verweigern

Die Geschwister Mirna und Dinko Jukic wollen auf ein Antreten bei den Schwimm-Weltmeisterschaften vom 25. März bis 1. April in Melbourne verzichten. Grund ist ein Aufflammen des Streits über die Verteilung der Trainingsbahnen im Wiener Verband, wobei sich SC-Austria-Wien-Trainer und -Sportdirektor Zeljko Jukic gegenüber anderen Vereinen stark benachteiligt sieht.

Um in diesem Disput nicht auf der Strecke zu bleiben, sieht sich der Coach gezwungen, in Wien zu bleiben. Seine Kinder Mirna und Dinko wollen mitziehen.

Mirna Jukic würde in Australien ein Comeback bei großen Titelkämpfen geben, nachdem sie im Vorjahr an Pfeiffer'schen Drüsenfieber erkrankt war. Sie hat 2005 in Montreal WM-Bronze über 200 m Brust geholt. Dinko Jukic ist Jugend-Weltmeister über 200 m Delfin.

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten