25.02.2007 09:20 |

ÖSV-Doppelsieg!

Kirchgasser gewinnt RTL in der Sierra Nevada

Doppelsieg für die ÖSV-Damen in der Sierra Nevada (Spanien). Michaela Kirchgasser hat am Samstag beim Weltcup-Riesentorlauf ihr erstes Weltcup-Rennen gewonnen. Die Salzburgerin siegte mit 42/100 Sekunden Vorsprung auf Weltmeisterin Nicole Hosp und 58/100 vor der Finnin Tanja Poutiainen, die nach dem ersten Durchgang noch klar geführt hatte.

Die 21-jährige Kirchgasser war als beste Österreicherin bei Halbzeit mit einem Rückstand von 71/100 auf Rang drei gelegen. Hosp, die nach einer fehlerhaften Fahrt im ersten Durchgang schon 1,24 Sekunden zurückgelegen war, schob sich mit Laufbestzeit im zweiten Heat noch auf den zweiten Platz vor. Slalom-Ass Marlies Schild klassierte sich als Siebente, die junge Daniela Zeiser wurde hervorragende Neunte und schaffte ihr bestes Weltcup-Ergebnis.

"Das ist natürlich ein Traum, dass es heuer noch mit dem ersten Weltcupsieg für mich geklappt hat. Noch dazu so schnell nach der WM, das ist eine Riesenüberraschung für mich", betonte Kirchgasser nach ihrem Debüterfolg.

Dabei war die Teamweltmeisterin mit einem Handicap ins erste Spanien- Rennen gegangen. Im Training war sie auf die linke Hand gefallen, und dadurch war ihre Daumenverletzung wieder akut geworden. "Ich musste deswegen Schmerztabletten einnehmen", erklärte die Salzburgerin, die bei der WM in Aare als Vierte Riesentorlauf-Bronze nur um 18/100 verpasst hatte.

Im Gesamt-Weltcup führt weiter die Steirerin Renate Götschl, die in Spanien 14. wurde. Weiter im Rennen um die große Kugel sind auch die Amerikanerin Julia Mancuso als Tagessechste, Nicole Hosp - sie baute ihre Führung im RTL-Weltcup aus - und Marlies Schild.

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten