Mit "Defi" gerettet!

Freunde holten Sportler nach Herzstillstand zurück

Sekunden und die Entschlossenheit seiner Freunde entschieden in Dietach über das Leben von Helmut Edenhofer. Der 65-Jährige war nach einer Tischtennispartie zusammengebrochen. Während ein Sportkamerad mit der Reanimation begann, holte ein anderer den „Defi“. Sie retteten ihren Freund!

Edenhofer bedankte sich gerade bei seinem Gegner für das tolle Spiel, als sein Herz aussetzte. Während Christian Gusenbauer (38) mit der Reanimation begann, lief Erwin Sekyra (40) zum 200 Meter entfernten Gemeindeamt, wo ein „Laien-Defibrillator“ hängt.

Zweimal jagte der „Defi“ Strom durch das Herz des zusammengebrochenen Sportlers - seine Gattin musste zusehen. Mit dem Rot-Kreuz-Notarztwagen kam Edenofer ins Steyrer Spital. Er wird überleben.

 

 

Foto: Rotes Kreuz Steyr

 

 

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol