23.02.2007 11:45 |

WM-Kombi-Sprint

Hannu Manninen gewinnt sein erstes WM-Gold

Hannu Manninen hat am Freitag den ersten Bewerb der Nordischen Kombination, den Sprint, bei der WM in Sapporo gewonnen. Der Finne setzte sich nach einem Sprung auf der Großschanze und dem 7,5 km-Langlauf im Sprint vor dem Norweger Magnus Moan durch und gewann seinen ersten großen Einzel-Titel. Bronze ging an den Deutschen Björn Kircheisen, der nach dem Springen geführt hatte. Olympiasieger Felix Gottwald landet auf Rang fünf, David Kreiner wurde Neunter.

Mario Stecher und Christoph Bieler konnten nach nicht optimalen Sprungleistungen nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen.

Für Hannu Manninen endete mit dem Sieg eine ungewöhnliche Leidenszeit. Der überragende Kombinierer der vergangenen fünf Jahre holte seinen ersten großen Erfolg bei einer Meisterschaft, nachdem er zuvor nie seiner Favoritenrolle gerecht werden konnte.

Der Sprungbewerb war von einem schweren Sturz des Japaners Daito Takahashi überschattet worden. Takahashi rutschte nach dem Absprung aus der Bindung, überschlug sich in der Luft und schlug mit dem Rücken auf dem Hang auf. Er wurde umgehend zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten