22.02.2007 14:05 |

Wien-Besuch

UNO-Chef Ban zu offiziellem Besuch in Wien

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki Moon, ist am Donnerstag zu einem offiziellen Besuch in Wien eingetroffen. Außenministerin Plassnik hat den neuen UN-Chef gegen 10.40 Uhr am Flughafen Wien empfangen. Ban wird in Wien unter anderem Gespräche mit Plassnik, Bundespräsident Fischer und dem Chef der Internationalen Atomenergiebehörde ElBaradei führen.

Ban ist aus Berlin angereist, wo er am Mittwoch an einem Treffen des Nahost-Quartetts (USA, UNO, EU, Russland) teilgenommen hatte, um über Impulse für eine Friedenslösung in der Krisenregion zu beraten. Die Lage im Nahen Osten dürfte auch einer der Schwerpunkte des Gesprächs mit Außenministerin Plassnik sein, das um 12.00 Uhr den Auftakt des Besuchs bildet.

Weiters dürfte der Atomstreit mit dem Iran im Mittelpunkt der Beratungen stehen. Dieses Thema wird besonders bei Bans Gespräch mit ElBaradei, am Freitag zur Sprache kommen. In dieser Woche ist eine Frist des UNO-Sicherheitsrates abgelaufen, der den Iran in einer Resolution am 23. Dezember zum Stopp der umstrittenen Urananreicherung aufgefordert hatte. Ban Ki Moon hatte am Mittwoch in Berlin noch einmal an Teheran appelliert, die internationalen Forderungen zu erfüllen.

Am Donnerstagnachmittag trifft der frühere südkoreanische Außenminister Ban zunächst Bundespräsident Heinz Fischer, der am 31. März zu einem Staatsbesuch nach Südkorea reisen wird. Nach dem Gespräch mit Fischer stehen Treffen mit Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Bundeskanzler Alfred Gusenbauer auf dem Programm. Am Freitag wird Ban neben ElBaradei auch den Chef des Wiener UN-Büros, Costa, treffen.

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol