18.02.2007 16:03 |

Mit Benzin-Kanister

Verrückter will Rettungsauto anzünden

Schrecksekunden für Sanitäter der Berufsrettung: Während eines Einsatzes in Wien-Fünfhaus übergoss ein 29-jähriger Arbeitsloser das geparkte Rettungsauto mit Benzin und versuchte es in Brand zu stecken. Im letzten Moment konnte der Fahrer das Unglück verhindern.

Ein Routine-Einsatz, den die drei Sanitäter der Wiener Rettung wohl nie mehr vergessen werden. Als sie nachts den Einsatzwagen in der Winckelmannstraße für einen Patienten-Transport vorbereiteten, tauchte plötzlich der wegen Gewaltdelikten vorbestrafte Wiener Jürgen K. mit einem Kanister auf und übergoss das Auto mit Benzin.

Der Fahrer sprang geistesgegenwärtig aus dem Wagen und verhinderte in letzter Sekunde, dass der 29-Jährige alles in Brand steckte. Jürgen K. flüchtete in einen Park, wo er sich von der alarmierten Polizei nach Abgabe eines Warnschusses verhaften ließ. Über seine Tat-Motive wollte der Mann nicht sprechen.

Von Klaus Loibnegger, Foto: Martin Jöchl

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol