14.02.2007 11:08 |

Housepüppchen

Gabrielle und Co. zum Knuddeln und Liebhaben

Endlich kommen auch normalsterbliche Männer in den Genuss, Gabrielle, Lynette und Co. in die Arme schließen zu können. Die Hauptdarstellerinnen der US-Erfolgsserie "Desperate Housewives" stehen jetzt nämlich als Plastikpuppen in den Regalen der Spielwarenhändler.

Nach dem Abbild von Teri Hatcher, Marcia Cross, Nicolette Sheridan, Eva Longoria und Felicity Huffmann hat die amerikanische Puppenfirma "Madame Alexander" die erste "Desperate Housewives"-Puppenkollektion geschaffen. Die Damenwelt muss sich vorerst noch gedulden: Eine Mike-Puppe gibt es bislang noch nicht.

Ein Schnäppchen sind die Figuren, die auf der alljährlichen Spielwarenmesse in New York zum ersten Mal vorgestellt wurden, allerdings nicht: 129,95 Dollar soll eine Puppe kosten. Dazu gibt es dann aber auch - ganz stilecht - beispielsweise einen kleinen Hosenanzug für Lynette oder ein Handtäschen für Bree.

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol