11.02.2007 15:20 |

Biathlon-WM

Deutsche Siege zum WM-Abschluss

Michael Greis hat am Sonntag den deutschen Herren doch noch zu einer Goldmedaille bei den Biathlon- Weltmeisterschaften in Antholz verholfen. Der Olympiasieger von Turin setzte sich im Massenstart-Bewerb trotz zweier Fehlschüsse nach 15 Kilometern vor seinem Landsmann Andreas Birnbacher (+14,5/0) und dem Franzosen Raphael Poiree (28,1/1) durch. Damen-Staffelgold (siehe Foto) ging ebenfalls an Deutschland.

Für Titelverteidiger Ole Einar Björndalen (NOR) blieb im Massenstartbewerb nur Rang vier (+36,3/4), er vergab beim zweiten Stehend-Schießen seine Medaillenchancen. Der Steirer Christoph Sumann erreichte als Siebenter (47,5/2) die beste ÖSV-Einzelplatzierung der Titelkämpfe.

Deutsche Damen nicht zu stoppen
Nicht zu stoppern waren bei der WM die deutschen Biathlon-Damen. Das Quartett mit Martina Glagow, Massenstart-Weltmeisterin Andrea Henkel, Doppelweltmeisterin Magdalena Neuner und Kati Wilhelm entschied am Sonntag das Staffelrennen über 4 x 6 Kilometer mehr als eine Minute vor Frankreich und Norwegen für sich. Deutschland hat damit vier von fünf möglichen WM-Goldmedaillen bei den Damen erobert. Lediglich im Einzelbewerb über 15 Kilometer siegte die Norwegerin Linda Grubben.

 

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten