Leichter Rückgang

Gute Konjunktur lässt ¿Pfusch¿ abnehmen

Die Schattenwirtschaft - vulgo „Pfusch“ - geht dank der guten Konjunktur in der offiziellen Wirtschaft auch 2007 weiter zurück, rechnet der Volkswirtschafts-Uni-Professor Dr. Friedrich Schneider. Trotzdem bleibt das Volumen beeindruckend: Im Jahr 2007 soll es laut seinen Berechnungen in Oberösterreich immerhin bei 3,51 Milliarden Euro liegen.

Zum dritten Mal ist die Schattenwirtschaft laut „Pfusch“-Expertem Schneider in Österreich und Oberösterreich rückläufig: 2004 repräsentierte der „Pfusch“ in unserem Bundesland eine regionale Wertschöpfung von 3,78 Milliarden Euro, 2005 waren es 3,68, 2006 3,54 und heuer soll es einen weiteren Rückgang auf 3,51 Milliarden Euro geben.

„Die Ursache für diesen weiteren leichten Rückgang liegt primär im Konjunkturaufschwung“, so Univ.-Prof. Schneider. Allerdings ist die Prognose für 2007 noch unsicher: „Die von der großen Koalition beschlossene geringfügige Erhöhung der Lohnnebenkosten könnte den Rückgang zunichte machen.“

 

 

Foto: Chris Koller

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol