09.02.2007 19:31 |

Sippenhaft

Vierjährige mit 45-Jährigem verheiratet

Als Sühne für die Verfehlungen ihres Onkels ist ein vierjähriges Mädchen in Pakistan mit einem 45-jährigen Mann verheiratet worden. Die Hochzeit habe auf Anweisung eines Stammesgerichts in der abgelegenen nordwestpakistanischen Stadt Dera Ismail Khan stattgefunden, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach Protesten von Menschenrechtsaktivisten wurden schließlich zwölf Menschen festgenommen.

Unter den Verhafteten befanden sich mehrere Mitglieder der Familien von Braut und Bräutigam sowie Mitglieder des Stammesgerichts. Die kleine Sumaira hatte heiraten müssen, weil ihr Onkel mit einer Nichte des Bräutigams durchgebrannt war.

Das Stammesgericht hatte ihren Onkel zu einer Geldstrafe von 150.000 Rupien (rund 2.600 Euro) verurteilt und von ihm gefordert, dem Kläger ein junges Mädchen aus seiner Familie zu überlassen.

Symbolbild