Kinder als Opfer

Miese Tricks im Internet

Das weltweite Web wird nicht nur immer mehr zum Cyber-Tatort, sondern auch zur Plattform für Abzocker – unter ihren Opfern: auffallend viele Kinder. Derzeit warnen Konsumentenschützer der oö. Arbeiterkammer vor allem vor einer „Lebensprognose“: Für dieses vermeintliche „Gratisservice“ gibt´s saftige Rechnungen!
Von der Firma „lebensprognose.at“ gibt es mehrere ähnliche Seiten, die – so die Konsumentenschützer – nur auf eines abzielen: abzocken! Der Seitenaufbau ist so gestaltet, dass bei einer gewöhnlichen Bildschirmauflösung von 1024x768 die letzte Zeile am Bildschirm gerade nicht mehr sichtbar ist – und dort steht versteckt, was die Inanspruchnahme dieses Service kostet: nämlich 59 Euro! Dafür kann man sich ausrechnen lassen, wie alt man werden wird – die meisten Opfer werden demnach übrigens 70 bis 90 Jahre…


Unter www.juracafe.de gibt es im Rechtsforum bereits Selbsthilfegruppen von Opfern. Vor allem Kinder fallen auf die Abzocke rein. Betroffene und Juristen raten: Die per E-Mail zugestellten Rechnungen keinesfalls bezahlen. Am besten natürlich: solche Seiten erst gar nicht anklicken!




Foto: Peter Tomschi
Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol